Nächstes Konzert:
SINGENDE KAMMERMUSIK | 17.11.18 | 18:00

WIENER BLUT | 23. Jänner | 18:00 Uhr

Zu diesem Konzert ist eine Bildergalerie verfügbar:
WIENER BLUT | Bilder

WIENER BLUT pulsiert nicht nur in der Musik der Strauß-Dynastie, ihrer Konkurrenten und Nachfolger, sondern auch bereits in Tanzsätzen und Menuetten von Wolfgang Amadeus Mozart, Joseph Haydn und Franz Schubert. Zum diesjährigen 35-Jahr-Jubiläum der Hainburger Haydngesellschaft entführt Bijan Khadem-Missagh mit seiner Academia Allegro Vivo zunächst in die Welt der beschwingten Wiener Klassik, bevor mit Walzern und Polkas von Johann Strauss Vater und Sohn die Lust zum Tanzen geweckt wird.
Mit Joseph Haydns anspruchsvollem Hornkonzert stellt sich zudem Andreas Kreuzhuber, vielversprechendes Talent des hervorragenden österreichischen Bläsernachwuchses, dem Hainburger Publikum vor. Der junge Hornist (Jahrgang 1996) aus Oberösterreich ist u.a. mehrfacher Gewinner des österreichischen Bundeswettbewerbs Prima la Musica sowie Preisträger beim internationalen Bläserwettbewerb Intermusica Birkfeld 2015 und sammelte bereits erste Orchestererfahrungen im Brucknerorchester Linz sowie im European Union Youth Orchestra.

Ausführende

Academia Allegro Vivo
Andreas Kreuzhuber, Horn
Bijan Khadem-Missagh, Violine und Dirigent

Programm

Franz Schubert (1797 – 1828)

Fünf Deutsche Tänze

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791)

Symphonie G-Dur KV 157

Joseph Haydn (1732 – 1809)

Hornkonzert Nr. 1 D-Dur Hob. VIId:3

Johann Strauß Sohn (1825 – 1899)

aus der Operette „Wiener Blut“:
„Auf zum Tanze“ Polka schnell op. 436 „Wiener Blut“ Walzer op. 354
„Postillon d’amour“ Polka francaise op. 317
„Leichtes Blut“ Polka schnell op. 319
„Kaiserwalzer“ op. 437

Johann Strauß Vater (1804 – 1849)

Annenpolka op. 137

Johann Strauß Sohn (1825 – 1899)

Tritsch-Tratsch Polka schnell op. 214