Nächstes Konzert:
GLANZSTÜCKE FÜR KLAVIERTRIO | 21.03.20 | 18:00

Angebote inklusive Nächtigung:
Unsere aktuellen Angebote

GLANZSTÜCKE FÜR KLAVIERTRIO

21. März 2020 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

TrioVanBeethoven

TrioVanBeethoven

Ausführende

TrioVanBeethoven
Verena Stourzh, Violine
Franz Ortner, Violoncello
Clemens Zeilinger, Klavier und Moderation

Programm

Joseph Haydn

Trio in C-Dur Hob. XV/27

Ludwig van Beethoven

Trio in B-Dur op. 11 „Gassenhauer-Trio“

Johannes Brahms

Trio in H-Dur op. 8 (Neufassung)

Die drei preisgekrönten Solisten des renommierten TrioVanBeethoven stellen in ihrem Programm Glanzstücke für Klaviertrio vor. Beethovens fröhliches „Gassenhauer-Trio“ wird umrahmt vom virtuosen C-Dur-Trio seines Lehrers Joseph Haydn und von Johannes Brahms’ berühmtem Trio in H-Dur. Dieses beschäftigte den Komponisten über 35 Jahre lang und erklingt nun in seiner Spätfassung, wie man sie heute kennt.

Eine Veranstaltung in Kooperation mit der Haydnregion Niederösterreich.

SCHÄTZE DER ROMANTIK | Bilder

Ein fulminanter Abend mit musikalischen Schätzen der Romantik, präsentiert von der Münchner Kammerphilharmonie dacapo, Thomas Albertus Irnberger und Barbara Moser unter der Leitung von Franz Schottky.

SCHÄTZE DER ROMANTIK

15. Februar 2020 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

Ausführende

Thomas Albertus Irnberger, Violine
Barbara Moser, Klavier
Münchner Kammerphilharmonie dacapo
Dirigent: Franz Schottky

Programm

Robert Volkmann

Serenade Nr. 2 in F-Dur op. 63

Ludwig van Beethoven

Romanze in F-Dur

Felix Mendelssohn Bartholdy

Violinkonzert in d-Moll
Doppelkonzert für Klavier, Violine und Streichorchester in d-Moll

Carl Reinecke

Serenade für Streichorchester in g-Moll op. 242

Mit dem Violinkonzert in d-Moll und dem Doppelkonzert für Klavier, Violine und Streichorchester in d-Moll erklingen zwei frühe Werke, welche die Meisterschaft ihres Komponisten auf beeindruckende Weise bezeugen. War und blieb Mendelssohn Bartholdy einer der meistgeschätzten Musiker seiner Zeit, gerieten viele seiner Kollegen schon bald in Vergessenheit. Zu Unrecht, wie die Neubegegnung mit Robert Volkmanns und Carl Reineckes Serenaden unter Beweis stellt.

HIMMEL VOLLER GEIGEN | Bild und Ton




Getragen von wunderbaren barocken Klängen mit Martha Khadem-Missagh und Vahid Khadem-Missagh sowie der Allegro Vivo Academy hing die Kulturfabrik Hainburg „voller Geigen“.