Nächstes Konzert:
JANOSKA-ENSEMBLE: VARIATIONS | 26.05. | 18:00

Angebote inklusive Nächtigung:
Unsere aktuellen Angebote

JAHRESZEITEN | Bilder

JAHRESZEITEN | 21.April 2018 | 18:00 Uhr

So unterschiedlich wie die Jahreszeiten auf den Kontinenten, sind auch deren musikalische Beschreibungen. Während Joseph Haydn den ländlichen Frühling ersehnt und die Ackersleute auf die Felder schickt, lädt Astor Piazzolla – inspiriert von Antonio Vivaldi – zum ausgelassenen Tango-Fest in die Großstadt Buenos Aires ein. Mit Frühlingslied überschreibt auch Edward Elgar die Urfassung seiner Serenade und gibt uns damit ein musikalisches Stimmungsbild aus der englischen Provinz. Jahreszeiten wohin das Ohr hört, dargeboten von der Academia Allegro Vivo unter ihrem neuen künstlerischen Leiter, dem Geiger Vahid Khadem-Missagh.

Mit dem Anspruch, höchste künstlerische Qualität und Musizierfreude zu verbinden, wirkt die Academia Allegro Vivo als musikalischer Botschafter auf weltweiten Tourneen und folgt Einladungen zu internationalen Musikfestivals.

Ausführende

Academia Allegro Vivo
Vahid Khadem-Missagh, Leitung und Violine

Programm

Joseph Haydn

Aus dem Oratorium Die Jahreszeiten (Bearb. für Streicher von S. Neukomm)

Astor Piazzolla

Vier Jahreszeiten – Las Cuatro Estaciones Porteñas

Edward Elgar

Serenade für Streichorchester e-Moll op. 20

Edvard Grieg

Suite Aus Holbergs Zeit op. 40

FILIGRAN UND VERKLÄRUNG | Bilder

FILIGRAN UND VERKLÄRUNG | 24. März 2018 | 18:00 Uhr

„Was Scheps tut, ist nicht hübsch und niedlich, sondern atemberaubend“, schrieb die FAZ über Olga Scheps, die sich in Hainburg gleich mit zwei Klavierkonzerten (Bach und Chopin) präsentieren wird. Ihr Album „Chopin“ brachte der jungen Pianistin einen ECHO Klassik als „Newcomerin des Jahres“ ein, ihre weiteren CDs rangieren in den Top Ten der Klassik-Szene. Am Pult des international renommierten Wiener Concert-Vereins (eine Kammerformation der Wiener Symphoniker) steht Jiři Rožeň aus Prag. Als Preisträger mehrerer internationaler Wettbewerbe gilt er als einer der vielseitigsten Dirigenten der jungen Generation. Mit Chopins 2. Klavierkonzert in der selten zu erlebenden Fassung für Streichorchester und Schönbergs „Verklärte Nacht“, erwartet Sie ein außergewöhnlicher Konzertabend.

Ausführende

Wiener Concert-Verein
Olga Scheps, Klavier
Dirigent: Jiří Rožeň

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

Divertimento D-Dur KV 136

Frédéric Chopin

Konzert für Klavier und Orchester Nr. 2 f-Moll op. 21 (Arr. für Streicher: Ilan Rogoff)

Johann Sebastian Bach

Konzert für Cembalo, Streicher und B.c. f-Moll BWV 1056

Arnold Schönberg

Verklärte Nacht op. 4