Nächstes Konzert:
MY TROUBLES ARE OVER | 26.02.22 | 18:00

Angebote inklusive Nächtigung:
Unsere aktuellen Angebote

ACH, AMERIKA

06. November 2021 | 18:00 | Kulturfabrik Hainburg

Fritz Karl

Fritz Karl (Bild: Laurent Ziegler)

Ausführende

Fritz Karl, Rezitation
Streichquartett Sonare Linz

Zum Programm

Lange Zeit waren die USA das Sehnsuchtsland schlechthin. Abenteurer, Entdecker, Künstler wurden von den Weiten der Landschaft, der Fremdheit der Kulturen und den Schmelztiegeln der Städte magisch angezogen. Dass sich die Träume vielfach als Schäume entpuppt haben, ist heute klarer denn je.

Fritz Karl schlägt in seinem Programm „Ach, Amerika“ einen Bogen von den europäischen Künstlern, die sich Amerika erträumten, bis zur heutigen Realität eines nervösen, neurotischen und unberechenbaren Landes und liest Texte von Klaus Mann, Isaak B. Singer, Woody Allen, David Sedaris, Bill Bryson u.a. Begleitet wird er dabei vom großartigen Streichquartett Sonare Linz, welches sowohl die Hymnen auf Amerika von Antonín Dvořák über Samuel Barber bis John Philip Sousa, als auch Swingendes und Jazziges von George Gershwin, Stevie Wonder, Billy Joel, Frank Sinatra u.a. intonieren wird. Amerika in all seinen Facetten!

KLANGFEST | Bilder

Das sehr gut besuchte KLANGFEST mit der wunderbaren Academia Allegro Vivo unter der Leitung von Vahid Khadem-Missagh und der großartigen Pianistin Dorothy Khadem-Missagh begeisterte das Publikum mit Haydns bekanntestem Klavierkonzert sowie mit Werken von Resphighi und Beethoven. Mitreißend war auch die Zugabe „Wien bleibt Krk“ von Georg Breinschmid.

KLANGFEST

23. Oktober 2021 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

Ausführende

Dorothy Khadem-Missagh, Klavier
Academia Allegro Vivo
Vahid Khadem-Missagh, Violine und Leitung

Programm

Ottorino Respighi (1879 – 1936)

Antiche Danze ed Arie, Suite Nr. 3

Joseph Haydn (1732 – 1809)

Konzert Nr. 11 in D-Dur für Klavier und Orchester

Ludwig van Beethoven (1770 -1827)

Kreutzer-Sonate in A-Dur op. 47 für Violine und Streicher (arr. von Christoph Ehrenfellner)

Die Geschwister Vahid und Dorothy Khadem-Missagh laden gemeinsam mit dem Festivalorchester Academia Allegro Vivo zu einem wahren Klangfest ein.
Als einer der Höhepunkte im heurigen Jubiläumsjahr steht Joseph Haydns bekanntestes Klavierkonzert auf dem Programm. Es begeistert durch Virtuosität, große Wirkungskraft kantabler Passagen sowie Originalität des ungarischen Kolorits im reizvollen „Rondo all’Ungherese“. Diese Elemente wird die junge aufstrebende und mehrfach ausgezeichnete Pianistin Dorothy Khadem-Missagh im Dialog mit dem Orchester auf anmutige Weise entfalten.

Ein Kooperationskonzert mit der Haydnregion Niederösterreich

INTIME KOSTBARKEITEN | Bilder