Nächstes Konzert:
SPIRIT OF HAYDN | 20.10.18 | 18:00

IMPERIAL SOUNDS | 20.Februar | 18:00 Uhr

Zu diesem Konzert ist eine Bildergalerie verfügbar:
IMPERIAL SOUNDS | Bilder

Vier Musiker — eine Familie, vier Künstler — ein Klang! So die Kurzbeschreibung des Janoska Ensembles. Mit ihrem ganz speziellen „Janoska Style“ haben die vier Musiker eine höchst virtuose und zutiefst persönliche Vision moderner Werkinterpretation kreiert. Geeint durch ihre familiären Bande, gelingt es dem Janoska Ensemble, mit unerschöpflichem musikalischem Erfindungsreichtum und in fantasievollen Arrangements, unterschiedliche Stile und Genres zu verschmelzen. In IMPERIAL SOUNDS — der Name ist Programm — verbindet das Janoska Ensemble neben dem typisch klassischen Repertoire die Musik des Donauraums mit Weisen der eigenen Herkunft und präsentiert eine unverwechselbare Melange aus Klassik, Jazz, Pop und Weltmusik.

Ausführende

Janoska Ensemble

Ondrej und Roman Janoska, Violine
Frantisek Janoska, Klavier
Julius Darvas, Kontrabass

Programm

Johann Strauss II (1825 – 1899) / Boris Fomin (1900 – 1948)

Ouvertüre zur Operette Die Fledermaus à la Janoska

Fritz Kreisler (1875 – 1962) / Sergei Rachmaninoff (1873 – 1943)

Liebesleid

František Janoska (*1986)

Musette pour Fritz (Hommage an Fritz Kreisler)

Jules Massenet (1842 – 1912)

Meditation aus der Oper Thaïs

Georges Bizet (1838 – 1875) / Franz Waxman (1906 – 1967)

Carmen Fantasie à la Janoska

Astor Piazzolla (1921 – 1992)

Adiós Nonino (Arrangement: František Janoska)

Roman Janoska (*1989)

Melodie for Melody

Wolfgang Amadeus Mozart (1756 – 1791) / František Janoska (*1986)

Bossa für Amadeus

Pablo de Sarasate (1844 – 1908) / Serbian Traditional

Mr. Sarasate in Niska Banja (Arrangement: Janoska Ensemble)

Niccolò Paganini (1782 – 1840)

Paganinoska (Arrangement: Janoska Ensemble)