Nächstes Konzert:
FESTLICH KONZERTANT | 28.09.19 | 18:00

JUGEND UND HOHEIT | 06. April 2019 | 18:00 Uhr

Zwischen Mozarts 1. Sinfonie und seinem letzten Klavierkonzert liegt eine Fülle an kostbaren Werken, die der Komponist in fast unbegreiflicher Geschwindigkeit und Perfektion schuf. Paul Gulda ist mit diesem lyrischen Spätwerk, dessen letztem Satz das Lied Komm lieber Mai und mache zugrunde liegt, gemeinsam mit der Beethoven Philharmonie unter seinem künstlerischen Leiter Thomas Rösner in Hainburg zu Gast. Ein weiteres Meisterwerk aus der Reifezeit eines Komponisten ist die Symphonie Nr. 85 von Joseph Haydn, deren traditioneller Beiname „La Reine“ auf eine „Hoheit“ verweist: auf Marie Antoinette, die Patronin jener Pariser Konzertreihe, für die Haydn seine „Pariser Symphonien“ komponierte.

Ausführende

Beethoven Philharmonie
Paul Gulda, Klavier
Dirigent: Thomas Rösner

Programm

Wolfgang Amadeus Mozart

Symphonie Nr. 1 Es-Dur, KV 16

Joseph Haydn

Symphonie Nr. 85 B-Dur La Reine

Wolfgang Amadeus Mozart

Rondo für Klavier und Orchester A-Dur, KV 386
Klavierkonzert Nr. 27 B-Dur, KV 595