Nächstes Konzert:
SINGENDE KAMMERMUSIK | 17.11.18 | 18:00

WEIHNACHTSKONZERT | 06.Dezember 2014 | 18:00

Zu diesem Konzert ist eine Bildergalerie verfügbar:
WEIHNACHTSKONZERT | Bild und Ton


Begonnen hat Camille Saint-Saëns, geboren 1835 in Paris, als virtuos improvisierender Organist und Kirchenmusiker. Für die Église de la Madeleine entstand 1858 ein Weihnachtsoratorium in großer Besetzung und in der – für französische romantische Sakralmusik – typischen Klangpracht und Melodienfülle. In unserem Weihnachtskonzert trifft für dieses Oratorio de Noël unter der Leitung von Georg Kugi die traditionsreiche Philharmonie Győr auf den Wiener JugendChor. Die Soloparts übernehmen Xin Wang (Sopran), Katrin Kriegl (Mezzosopran), Lorin Wey (Tenor) und Richard Böhm (Bass).

Ehe der Chor das Podium betreten wird, gehört es Benjamin Schmid, dem österreichischen Meistergeiger, den mit Camille Saint-Saëns die Lust am (bei ihm vor allem auch jazzigen) Improvisieren verbindet. Man kennt Benjamin Schmid wegen seines außergewöhnlich breitgefächerten solistischen Repertoires ebenso wie durch seine improvisatorischen Fähigkeiten als gefragten Jazzgeiger. Benjamin Schmid, der international in der allerersten Liga spielt, kommt mit zwei Concerti aus Vivaldis „Jahreszeiten“-Zyklus nun auch nach Hainburg!


Ausführende

Benjamin Schmid, Violine
Philharmonie Győr
Xin Wang, Sopran
Katrin Kriegl, Mezzosopran
Stephen Chaundy, Tenor
Richard Böhm, Bass
Wiener JugendChor der Musikschule Wien Dirigent: Georg Kugi

Programm

Antonio Vivaldi (1678-1741)

aus den vier Jahreszeiten:
Frühling, op.8, RV 269
Winter, op.8, RV 297

Camille Saint-Saëns (1835-1921)

Oratorio de Noël op.12 (Weihnachtsoratorium)