Nächstes Konzert:
SPIRIT OF HAYDN | 20.10.18 | 18:00

WELTSPRACHE: MUSIK | 24. September 2016 | 18:00

Weltsprache Musik! Von Ruppersthal nach Paris führte der Lebensweg Ignaz Pleyel, den Komponisten, Verleger und Instrumentenbauer. Zu Joseph Haydns frühem G-Dur-Violinkonzert verfasste der rumänisch-französische Geiger, Pianist und Komponist George Enescu eineinhalb Jahrhunderte später eigene Kadenzen. Edvard Grieg wiederum blickte in seiner „Suite im alten Stil“ zum 200.Geburtstag des dänisch-norwegischen Dichters Ludvig Holberg zurück auf Tänze des 18.Jahrhunderts. Und auch die musikalischen Ansichten von Isaac Albeniz, „Volks“musik durch die Brille der „Kunst“musik gesehen, werden überall verstanden. Dieses raffiniert gemischte Programm beschert uns die Wiederbegegnung mit der weitgereisten, in Hainburg immer wieder gern gehörten Cappella Istropolitana – und den Auftritt der in St.Petersburg geborenen vielseitigen österreichischen Violinistin Lidia Baich.

Ausführende

Cappella Istropolitana
Lidia Baich, Violine

Programm

Edvard Grieg (1843 – 1907)

Aus Holbergs Zeit, Suite op. 40

Joseph Haydn (1732 – 1809)

Konzert für Violine und Orchester Nr. 4 G-Dur, Hob.VIIa/4

Isaac Albéniz (1860 – 1909)

Cantos de España

Ignaz Pleyel (1757 – 1831)

Symphonie f-Moll, Ben. 138