Nächstes Konzert:
WEIHNACHTEN INTERNATIONAL | 10.12.22 | 18:00

Angebote inklusive Nächtigung:
Unsere aktuellen Angebote

AUF ZUM TANZ

19. November 2022 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

Ferhan und Ferzan Önder, Arcis Saxophon-Quartett

Ferhan und Ferzan Önder, Arcis Saxophon-Quartett

Ausführende

Arcis Saxophon Quartett
Ferhan & Ferzan Önder, Klavier

Zum Programm

Tänze von S.Rachmaninoff, B.Bartók, S.Prokofieff und A.Igudesman

Das renommierte Klavierduo Ferhan & Ferzan Önder präsentiert mit dem jungen Arcis Saxophon Quartett neben Bartóks Rumänischen Volkstänzen auch die opulente Klangfülle und rhythmische Komplexität der Symphonischen Tänze Rachmaninoffs und deren Entsprechung in Prokofieffs Ballett-Suite Romeo und Julia. In diese Tradition reiht sich der Geiger und Komponist Aleksey Igudesman mit seiner – speziell für dieses Ensemble geschriebenen – Russian Dance Suite ein. Er nimmt mit seiner Suite das Publikum auf eine Reise quer durch Russland mit und stellt die ganze Bandbreite russisch-folkloristischer Tanzmusik dar.

HAYDN TRIFFT FRENZEL | Bilder

Unter der Leitung ihres Gründers Lui Chan sorgte die seit mehr als 20 Jahren bestehende Festival Sinfonietta Linz für große Begeisterung beim Konzert „HAYDN TRIFFT FRENZEL“. Die niederösterreichische Oboistin Tanja Beranek überzeugte mit der Interpretation von Bachs Konzert für Oboe und Violine. Höhepunkt des Abends war die großartige Uraufführung des Concerto Jubilate des „einzig lebenden Barockkomponisten“ Franz Xaver Frenzel.

HAYDN TRIFFT FRENZEL

22. Oktober 2022 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

Ausführende

Lui Chan, Violine und Leitung
Tanja Beranek, Oboe
Festival Sinfonietta Linz

Programm

Joseph Haydn

Sinfonie Nr.1 in D-Dur, Hob.I/1

Johann Sebastian Bach

Konzert für Oboe, Violine, Streicher und Basso Continuo in d-Moll, BWV 1060

Franz Xaver Frenzel

Concerto Jubilate / Concerto grosso per una festa (Uraufführung)

Franz Xaver Frenzel (Pseudonym für Friedmann Katt) bezeichnet sich selbst als „einzig lebender Barockkomponist“. „Eine mitreißende, festliche Musik!“, so lautete vermutlich der Auftrag des Konzertmeisters Lui Chan an den Komponisten. Als Leiter der Festival Sinfonietta Linz hatten er und seine Musiker den barocken Meister schon oft auf dessen Ausflüge in die musikalischen Welten des F. X. Frenzel begleitet. Bei diesem einzigartigen Konzertprogramm wird Frenzels Barockmusik der Gegenwart jener von Bach und Haydn gegenübergestellt.

Kooperationskonzert mit der Haydnregion Niederösterreich

REVOLUTION

Fr. 09. September 2022 | 19:00 Uhr | open air | Innenhof Altes Kloster

Janoska-Ensemble

Janoska-Ensemble

Ausführende

Janoska Ensemble
Ondrej Janoska, Violine
Roman Janoska, Violine
František Janoska, Klavier
Julius Darvas, Kontrabass

Zum Programm

Werke von Bach, Beethoven, Brahms, den Beatles und Eigenkompositionen: Alles im unnachahmlichen Janoska-Style.

Der Titel „Revolution“ ist eher ungewöhnlich für ein Konzertprogramm. Doch was ist schon „gewöhnlich“, wenn es mit dem explosiv-kreativen Janoska Ensemble in Verbindung steht? Die vier Vollblutmusiker demonstrieren Weltklasse einerseits bei Werk-Bearbeitungen klassischer Komponisten wie Beethoven, Brahms und Bach, andererseits durch neue, stilistisch einzigartige Eigenkompositionen. Wie einst die Beatles die Popmusik revolutionierten, will das Janoska Ensemble in gewissem Sinne die Klassik revolutionieren: „Wir lassen bei der Interpretation klassischer Werke die freie Improvisation wieder aufleben, was etwa zur Barockzeit noch etwas Selbstverständliches war.”