Nächstes Konzert:
CELLO PUR | 16.06.24 | 18:00

Angebote inklusive Nächtigung:
Unsere aktuellen Angebote

DER HALTER | Bilder

DER HALTER – Film von und mit Hannes Buchinger über seinen schönen, aber auch anstrengenden Alltag auf der Alm oberhalb des Weißensees beeindruckte das Publikum. Bei seinen einführenden Worten erklärte Buchinger, wie ihn das Leben mit seinen Tieren auf der Alm bereichert und bezeichnet ihn als „Liebeserklärung“ an seine Tiere und die schöne Landschaft. Das Pool of Invention Ensemble sorgte mit einer breitgefächerten Musikauswahl von Mozart bis heute für eine wunderbare musikalische Untermalung.

DER HALTER – Film über Alm-Alltage

16. März 2024 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

Ausführende

Pool of Invention Ensemble
Sophie Druml und Martin Kubik, Violine
Nora Romanoff-Schwarzberg, Viola
Yishu Jiang, Violoncello
Christoph Zimper Klarinette
Tommaso Huber, Bass und Akkordeon

Zum Programm

Film von und mit Hannes Buchinger mit Live-Musik von Mozart, Bartók, Weber, Schubert, Brahms, Debussy, Satie, Sting u.a.

Als „Halter“ wird auf der Alm jene Person bezeichnet, die für das Wohl der Tiere verantwortlich ist. Von Beruf Fotograf, hat Hannes Buchinger drei Jahre hindurch auf seiner Alm hinterm Brunn oberhalb des Weißensees seine Kühe, Pferde und Esel gefilmt. Er ist nicht nur der Hauptdarsteller, sondern auch Drehbuchautor, Regisseur, Kameramann und Cutter dieses berührenden Films. Der deutsche Komponist und Violinist Florian Willeitner hat zu „Der Halter – Film über Alm-Alltage“ ein Live-Musik-Konzept für das Pool of Invention Ensemble erstellt. Werke verschiedener Epochen wechseln sich mit Improvisationen und Eigenkompositionen ab und geben den Szenen so Tiefe und auch Humor. Ein Kinoerlebnis der unvergesslichen Art ist garantiert.

VIENNA CALLING | Bild und Ton

Für einen umjubelten Start in unsere heurige Konzertsaison sorgten die großartige Plattform K+K Vienna und der Akkordeonist Christian Bakanic mit ihrer grandiosen „Melange“ aus Klassik, Walzern, Tangos und Jazz sowie Werken von Christian Bakanic.

VIENNA CALLING

17. Februar 2024 | 18:00 Uhr | Kulturfabrik Hainburg

Ausführende

Plattform K+K Vienna
Christian Bakanic, Akkordeon
Kirill Kobantschenko, Violine
Florian Eggner, Violoncello
Aurore Nozomi Cany, Viola
Christoph Eggner, Klavier
Bartosz Sikorski, Kontrabass

Zum Programm

Walzer von Strauss sowie Werke von Mozart, Elgar, Kreisler, Piazzolla, Christian Bakanic u.a.

„Musik machen zu können ist ein Privileg, vor allem Musik, die man selbst spielen will, eigenständig aussucht und entdeckt, während des Einstudierens Feuer fängt und sie dann dem Publikum präsentiert“, so Kirill Kobantschenko, Primgeiger der Wiener Philharmoniker. Mit diesem Anspruch gründete der Violinist 2009 mit musikalischen Freunden und Kollegen die Plattform K+K Vienna – eine Gemeinschaft von hochkarätigen Musikern. Sie vereinen virtuos Wiener Klassik mit neuen Klängen und erwecken unbekannte sowie selten gespielte Stücke, vorwiegend aus dem 20. Jahrhundert zu neuem Leben. K+K steht für Kirill Kobantschenko und versteht sich auch als Hommage an die kaiserlich-königliche Musiktradition.